Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Ramara Cosmetics

§ 1 Allgemeines

Für alle Rechtsgeschäfte mit dem Kunden gelten neben den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen ausschließlich unsere „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“. Diese können nur durch schriftliche Individualvereinbarungen geändert werden. Das Kosmetikstudio Ramara Cosmetics behält sich Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn wir in Kenntnis der AGB des Kunden unsere Leistungen vorbehaltlos ausführen.

§ 2 Terminvereinbarung, Terminabsage und verspätendes Eintreffen

Gebuchte Termine sind grundsätzlich verbindlich und werden persönlich für den Kunden reserviert. Zwischen Ramara Cosmetics und dir als Kunde wird bei Terminvergabe ein Behandlungsvertrag geschlossen. Solltest du den Termin nicht wahrnehmen können, sage deinen Termin mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin schriftlich ab. Für nicht oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine stellen wir eine Rechnung in Höhe von mindestens 50% der jeweiligen Behandlungsgebühr (innerhalb der 48 Stunden vor Termin) bzw. 100% (innerhalb der 24 Stunden vor Termin), je nach Grund der Absage. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.

Über Termine, die wir aus zwingenden Gründen verändern müssen, informieren wir den Kunden umgehend. Wir haften nicht für Ausfälle, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen oder durch Dritte verursacht wurden. Bei verspätetem Eintreffen besteht kein Anspruch auf die Behandlung. Wir sind berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen.

§ 3 Preise, Angebote und Zahlungsbedingungen

Es gelten die Preise nach gültiger Preisliste (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer).

Unsere Angebote sind unverbindlich. Angebote und Aktionen sind nur in dem angegebenen Zeitraum gültig und gelten solange der Vorrat reicht. Die vereinbarten Preise sind mit Beendigung der Behandlung in bar fällig.

§ 4 Persönliche Daten und Privatsphäre

Der Kunde versichert alle persönlichen richtigen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Studio mitzuteilen. Diese Daten werden auf der Kundenkarteikarte in schriftlicher oder elektronischer Form gespeichert. Das Kosmetikstudio Ramara Cosmetics verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte weiterzugeben ohne schriftliche Einwilligung des Kunden.

§ 5 Vertraulichkeit

Das Kosmetikstudio Ramara Cosmetics ist verpflichtet alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Informationen zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und das Kosmetikstudio Ramara Cosmetics von der Vertraulichkeitsklausel gesetzlich entbunden wurde.

§ 6 Haftung

Das Kosmetikstudio Ramara Cosmetics kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Studios. Das Kosmetikstudio ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen und von Besitz des Kunden die mit in das Studio gebracht wurden/wurde.

§ 7 Änderungsvorbehalt

Sollten einzelne Klauseln unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der anderen Klauseln nicht. Anstelle einer eventuell unwirksamen Klausel soll eine stellvertretend gelten, die dem Sinn der ursprünglichen Formulierung am nächsten kommt

Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots-und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.